EE - Nr. II - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de






















Das verborgene Wort

Es war vorbei, unwiederbringlich vorbei. Um das, was ich noch gar nicht hatte, weinte ich, es würde mir, wie alles Wirkliche, verlorengehen. Nur nichts bestizen, sagten die Tränen, nichts halten, nichts lieben; wer nichts besitzt, kann nichts verlieren, wer nichts hält, dem entfällt nichts,  wer nicht liebt, wird nicht verlassen.

. . . 

Es tat gut zu weinen, wenn etwas zu Ende war, etwas in einen anderen Zustand gewechselt hatte; nie mehr so dasein wird, wie wir es einmal gekannt hatten, aber anders und auf eigene Weise schön.

Ulla Hahn - Das verborgene Wort

12.2.12 11:59
 
Letzte Einträge: Unerhörtes


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog